index003017.jpg index003016.jpg index003015.jpg index003014.jpg index003013.jpg index003012.jpg
Aktuelles
index003008.jpg index003007.jpg index003006.jpg index003005.jpg index003004.jpg index003003.jpg index003002.jpg
aktuelle Mitgliederzahl:
                  276
Förderverein Sauerländer Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck e.V.
Zum Seitenanfang
Stollenfest und Vorstellung der neuen Setzwäsche und der Pochbudenerweiterung in Ramsbeck 
 
Nachdem zwei Jahre lang kein Stollenfest stattfinden konnte, haben sich zahlreiche Besucher bei bestem Wetter am 24.07.2022 in Ramsbeck getroffen.
 
Nach Begrüßung durch Vors. Alfred Braun im Bereich "Alte Bleihütte"
konnte der Erweiterungsbau der Pochbude präsentiert werden. Jetzt können dort die gesamten Kinder einer Klasse auf neuen Bänken untergebracht und unterrichtet werden. Dabei kann ausführlich die Kinderarbeit früherer Jahre, aber auch, wie sie heute noch stattfindet, gezeigt werden.
 
Das Pochwerk wurde "in Aktion" erklärt. Bei dieser Einrichtung werden Gesteinsbrocken mit Erzanteilen für die weitere Verarbeitung zerkleinert.
Schließlich fanden Vorführungen in der neuen Setzwäsche statt. Bei dieser Aufbereitungsanlage wird erzhaltiges von taubem Gestein getrennt und somit für die Verhüttung vorbereitet.
 
Der Bereich "Alte Bleihütte" am Bergbauwanderweg ist auch als außerschulischer Lernort ausgewiesen und wird regelmäßig von Schulklasen besucht, und die Einrichtungen werden vorgestellt.
 
Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, sich über die neuen Anlagen zu informieren.
Anschließend konnte an der Hütte "Alwine" das jährlich stattfindende Stollenfest gefeiert werden. 
Hier war für Leckereien und kühle Getränke bestens gesorgt. Eine nicht unerhebliche Anzahl von Besuchern nutzte die Gelegenheit, Mitglied des Fördervereins zu werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                   
 
 
 
               
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
               
 
 
 
 
           
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

                                                      Stollenfest an der Hütte "Alwine"
                          Begrüßung                                                             In der Pochbude 
                                                        Stollenfest an der Hütte "Alwine"
                          Am Pochwerk                                              An und in der Setzwäsche
Stolpersteine, Erinnerung am 9. November an das schlimme Ereignis aus der Geschichte
 
In Ramsbeck wurden auf Initiative des Fördervereins Sauerländer Besucherbergwerk Bestwig-Ramsbeck e.V. sogen. Stolpersteine durch den Künstler Gunter Demning aus Berlin  verlegt. Sie befinden sich in Höhe der Tankstelle Habitzki in Ramsbeck. Eine Gedenktafel gibt weitere Hinweise.
 
Als Erläuterung wurde heute neben den Stolpersteinen eine Textfassung mit folgendem Inhalt abgelegt:
 
"Diese Blumen erinnern an die Reichskristallnacht vom 9. auf den 10. November 1938 und an die jüdische Familie Markus. Drei von fünf Familienangehörigen wurden in einem Konzentrationslager ermordet. Die "Stolpersteine" erinnern an die Familie Markus."
 
 
 
 
 
 
Vorstand freut sich über das 300. Mitglied im Förderverein
 

Der Vorstand des „Fördervereins Sauerländer Besucherbergwerk Bestwig - Ramsbeck e.V.“ konnte am 30. Oktober das 300. Mitglied in seinen Reihen begrüßen. Im Januar 2009 traten bei der Gründung 56 Personen ein und beschlossen, das Museum bei seiner Arbeit zu unterstützen. Dieser enorme Mitgliederanstieg ist ein Beweis für die hervorragende Arbeit, die der Verein in 14 Jahren - vor allem mit dem Bergbauwanderweg - geleistet hat. Das die letzten vier Aufnahmen von Personen aus dem Bergbaudorf Heinrichsdorf kamen, freut den Vorstand besonders. Dieser Ort verdankt nämlich seine

Entstehung 1854/55 allein dem Ramsbecker Bergbau. Beleg hierfür ist die Grube „Am Ries“.

Eine Großtafel auf dem Dorfplatz erinnert an die Geschichte des Ortes. Die Größe und Gestaltung

dieser Tafel lässt einen Zusammenhang mit dem Ramsbecker Bergbauwanderweg erkennen.

 

Das Foto zeigt die neuen Mitglieder. Vom Vorstand werden sie von Hans- Georg Diel und Alfred Braun begrüßt. Das Neumitglied Sven Römer, der auch Vorsitzender des Heimatvereins ist, nimmt stellvertretend zum Eintritt eine Flasche „Ramsbecker Bergmannstropfen“ entgegen.

 
 
 
 
 
 
 
 
v.l.n.r.: Alfred Braun, Sven Römer, Hans-Georg Diel, Andreas Knoche, Torsten Baumann, Jan Baumann.